Schenna in Südtirol – Biker Glück

0

Schenna für aktive Südtirol-Urlauber: Biker Glück und weite Panoramablicke

Die alpin-mediterrane Natur in Schenna oberhalb von Meran birgt zahlreiche Möglichkeiten für Aktivurlauber. Wer am liebsten auf Schusters Rappen unterwegs ist, findet insgesamt 500 Kilometer markierte und aussichtsreiche Wanderwege in der gesamten Region, von der gemütlichen Almenrunde bis hin zur anspruchsvollen Hochgebirgstour. Mountainbiker hingegen schätzen das 180 Kilometer umfassende Streckennetz in allen Schwierigkeitsgraden. Für Genussradler stehen neben flachen Strecken durchs Tal auch E-Bikes zur Verfügung. Eine interaktive 3-D-Karte zum Gratis-Download erleichtert die Orientierung vor Ort.

Wanderungen entlang von Waalen sind auch für Senioren oder Kinder leicht zu bewältigen. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna 500 Kilometer Wanderwege. Schenna umfasst allein in seinem Gemeindegebiet rund 200 Kilometer bestens markierte Wanderwege in allen Höhenlagen, die Region um Meran 2000/Hafling weitere 300 Kilometer. Die Auswahl reicht von einfachen Spaziergängen entlang von Waalen, für die Region typische Bewässerungskanäle, über gemütliche Ausflüge von Hütte zu Hütte bis hin zu herausfordernden Gipfelbesteigungen. Wer länger in der Gegend Urlaub macht, für den lohnt sich die Schenna-Seilbahncard. Sie gewährt sieben Tage lang freie Fahrt mit sieben Aufstiegsanlagen im Wandergebiet Schenna und ist von April bis November im Hotel oder Tourismusbüro erhältlich. Kinder von sechs bis 14 Jahre zahlen 35, Erwachsene 59 Euro.

Schenna Radtouren

Schennas Wanderwege sind vielfältig, haben aber meist eins gemeinsam – die weit reichenden Aussichten über den Meraner Talkessel (c) Tourismusverein Schenna

In Schenna in Südtirol können nicht nur hochwertige Trekking- und Mountainbikes, sondern auch Elektroräder gemietet werden. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna Talrunde, Singletrail oder E-Bike-Ausflug. In Schenna läuft es für jeden Radfahrer rund: Mountainbiker zum Beispiel erwartet ein rund 180 Kilometer langes Streckennetz in allen Schwierigkeitsgraden und bis zu einer Höhe von 2.400 Metern. Neulinge üben auf dem Anfänger-Parcours an der Bergstation Meran 2000 oder besuchen einen der Kurse für Einsteiger. Die bequeme Alternative sind E-Bikes zum Ausleihen – und das nicht nur am Berg: Genussradler etwa starten von Schenna aus zu einer Tagestour entlang des flachen Etschtalwegs bis nach Bozen oder auf dem Radweg Vinschgau in das gleichnamige Tal im Westen Südtirols. Regelmäßige Bike-Shuttles werden ebenso angeboten wie die Möglichkeit, Teilstrecken mit dem Zug zurückzulegen.

Video Radfahren Schenna

Bilder Radfahren Schenna

100%
100%
Bewertung

Radfahren Schenna - Schenna bietet eine der längsten Bike-Saisonen der Alpen. Bereits ab Mitte März sind Touren bis auf ca. 1400 Metern möglich. Milde Temperaturen verwandeln den Meraner Talkessel ab Anfang April für mindestens 3 Wochen in ein leuchtendes Meer aus weiß-rosa Apfelblüten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    6.8
Weitersagen:

Kommentare